Pflichtbereich

Die Marktgemeinde Buchkirchen fiel aufgrund
ihrer Einstufung in die “alte” Pflichtbereichsklasse “4B”,
der Oö. Brandbekämpfungsverordnung.
Diese ist aufgrund einer neuen Gesetzesgebung (2015)
vereinfacht worden und daher ist der Plfichtbereich
nunmehr in die Klasse “4” eingestuft.

Dies alles erklärt sich an Hand folgender Daten:
Gemeinsam mit der Feuerwehr Buchkirchen ist die
Feuerwehr Mistelbach für den gesamten Pflichtbereich
der Gemeinde Buchkirchen zuständig. Dieser umfasst
eine Gesamtfläche von 32,2km² mit rund 4.000 Einwohnern.
Zudem befinden sich neben den  zahlreich in Buchkirchen
angesiedelten Klein- und Mittelunternehmen,
2 Kindergärten, 1 Volkschule, 1 Hauptschule, 1 Schülerhort,
1 Musikschule, sowie die Landw.  Fachschule Mistelbach.
Weiters führen einige mittel bis stark frequentierte Verkehrswege, wie die Schartener-Landesstraße (Nord-Süd),
die Buchkirchner-Landesstraße (West-Ost),
die Mistelbacher-Landesstraße und die Haberfeldener-
Landesstraße, durch das Gemeindegebiet Buchkirchen.

Die beiden Freiwilligen Feuerwehren der
Marktgemeinde Buchkirchen sind mit modernsten
Mitteln ausgestattet, so verfügen die Einsatzkräfte
über folgende Fahrzeuge:
FF Buchkirchen:
1x KDOF, 1x RLF-A 2000, 1x LF-A sowie 1x Last
FF Mistelbach:
1x TLF-A 2000, 1x KLF und 1x MTF-A

Kommandat  des Pflichtbereiches Buchkirchen (gesamt) ist
HBI – Walter Guggenberger der FF Buchkirchen.

K-Pflichtbereichskarte
Pflichtbereichsunterteilung:
Der gesamte Pflichtbereich ist in zwei kleinere Bereiche unterteilt. Der “ROT” gekennzeichnete Bereich obliegt der FF Mistelbach.

Warum aber gibt es solche Unterteilung?
Dies ist einfach zu erklären:
Kleinere Einsätze werden von der jeweils zugeteilten Wehr
selbstständig abgearbeitet.
Ist dies aber aufgrund eines größeren Schadensereignisses jedoch nicht möglich, so greifen die laut Alarmplan ausgearbeiteten
Alarmierungen der einzelnen umliegenden Wehren .
Die somit entsandten Einsatzkräfte arbeiten dann über die Grenzen der eigenen Pflichtbereiche zusammen mit den benachbarten
Wehren, um rasche und effiziente Hilfe gewährleisten zu können.